Internationales Pfadfindertreffen in Holzmengen – Cercetaşii României organizează un proiect cu participare internaţională la Hosman

„Das sächsische Erbe Siebenbürgens“ ist das Motto unter welchem der rumänische Pfadfinderverband vom 20. bis zum 29. Juli 2009 zu einem Pfadfindertreffen in die Kirchenburg und das Jugendbegegnungszentrums Holzmengen einlädt.

Eröffnungsveranstaltung in der Kirchenburg

Ziel der Veranstaltung ist die Erkundung und Förderung der siebenbürgisch-sächsischen Kultur und Tradition, des sächsischen Erbes, welches schrittweise verloren zu gehen droht. Dabei werden 10 Tage lang über 200 Pfadfinder aus Rumänien, Frankreich, Belgien, Polen und Malaysia die einstige Atmosphäre Holzmengens nachempfinden, indem sie das mittelalterliche Leben rund um die Burg wieder aufleben lassen, durch die Kunstfertigkeit der Handwerker, Lieder am Lagerfeuer, und Arbeitskreise wie Töpfern, Schmieden, Papierherstellung, Seifen sieden, und aktive Einbindung in die Dorfgemeinschaft.Innerhalb dieser 10 Tage werden die Teilnehmer auch in Hermannstadt und Schäßburg aktiv. In Hermannstadt werden sie auf Schatzsuche gehen, wo sie mit Hilfe einiger Indizien schwierige Aufgaben lösen müssen, und dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen werden. In Schäßburg wird die Stadt besichtigt und das mittelalterliche Festival mit pfadfindertypischem Programm bereichert.

Die feierliche Abschlussveranstaltung beinhaltet unter anderem ein von den Teilnehmern aus jedem Land vorbereitetes Programm, Volkstänze, und Informationsstände.

Möglich geworden ist dieses Treffen dank einer großzügigen Unterstützung seitens der Siebenbürgisch-Sächsischen Stiftung München, sowie der Christian-Habermann-Stiftung Bukarest.

Der rumänische Pfadfinderverband (www.scout.ro) ist eine regierungsunabhängige Jugendorganisation welche sich die Entwicklung und Erziehung Jugendlicher zu verantwortungsvollen Bürgern welche sich aktiv in die Gesellschaft einbringen zum Ziel gesetzt hat. Die Pfadfinderbewegung wurde im Jahre 1907 von Lord Baden Powell in England ins Leben gerufen und startete mit 22 Mitgliedern. Hundert Jahre später gab es 28 Millionen Mitglieder in 216 Ländern. Die Arbeit der Pfadfinder setzt auf außerschulische Fortbildung und eine Reihe fester Prinzipien und Werte, Pfadfindergesetz und Schwur, Gemeinschaftsarbeit und Lernen durch Tun. In Rumänien sind über 2.000 Pfadfinder in 50 Filialen aktiv.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: